Search
  • dertimpel

Die Masken sind gefallen

Nicht nur ab dem 01.Juni werden die Masken gefallen sein, es sind in den letzten 3 Jahren unzählige Masken in Österreich gefallen. Vor ziemlich genau 3 Jahren sind die ersten Masken von HC Strache und Johann Gudenus gefallen, mit ihren Orbanisierungsfantasien und ihren Ideen zur Schiebung von Staatsaufträgen gegen einen "Push" in der medialen Berichterstattung. In den darauffolgenden U-Ausschüssen sind zahlreiche Masken der ÖVP gefallen, allen voran jene von Thomas Schmid und durch seine Chats jene der gesamten "türkisen Truppe" rund um den "System- und Stilerneuerer" Sebastian Kurz. Ein Vernichter, der die Regierung, deren Teil er war, und damit Österreich, massiv sabotiert hat, nur um anschließend die Macht als Erlöser ergreifen zu können. Der danach eine komplett auf seine Person ausgelegte Politik verfolgt hat, die geprägt war von strengster Message Control und Schlagzeilenpolitik ohne jegliche Kompetenz, Inhalt oder Programm. Doch noch weit mehr Masken sind über die U-Ausschüsse gefallen, nämlich jene des gesamten Staates Österreich, von dem 2019 noch der Bundespräsident sagte: "So sind wir nicht." Diese Maske ist definitiv gefallen und hat uns offenbart: "Stimmt, wir sind nämlich noch viel schlimmer." Einer der höchsten Beamten des Landes weist Staatsanwälte an, den Eurofighter-Akt zu "daschlogn", schreibt von einem "Putsch" wenn die WKStA eine Hausdurchsuchung durchführt - Posten werden schlimmer geschachert, als man es sich je hätte träumen lassen, teils ohne oder gegen jede Qualifikation, teils ohne Ausschreibungen, teils sogar per Sideletter lange vor einer Ausschreibung festgelegt, Umfragen werden über Steuergelder aus Ministerien frisiert, Berichterstattung im Boulevard gekauft und noch so vieles mehr. Die Maske des "Anstands", der sie wählen würde, der Grünen hat sich in selbem Ausmaß verabschiedet, indem sie alles mitgetragen und der ÖVP damit weiter die Stange gehalten haben, um sich und ihre Gehälter zu sichern. Doch nicht nur das, nein, sie lernen offenbar recht schnell vom Koalitionspartner, wie man sieht beim Auftrag für die PR des Klimarats, halbe Million € an die Agentur des grün-nahen Lothar Lockl, der jetzt übrigens auch Stiftungsratvorsitzender im ORF, wie nach Sideletter fixiert, geworden ist. Aber auch die Masken der von uns gewählten Volksvertreter*innen, die uns ein Bild von Kompetenz, Expertise und Fachkenntnis vorgaukeln sollten, sind nicht nur gefallen, sie sind ihnen direkt vom Gesicht gerissen worden in zweieinhalb Jahren Pandemie, in denen mehr oder weniger jede Entscheidung gegen die Empfehlungen der Expert*innen und Wissenschafter*innen getroffen worden ist. Inszenierung, Schlagzeilen und Slogans waren die oberste Prämisse, gemeistert hat man die Pandemie aber entgegen aller Plakate nie. Doch nicht nur die Masken der Politik sind gefallen, auch jene der Bevölkerung. Wer hätte vor 3 Jahren gedacht, dass in Österreich 40.000 Leute am Ring gegen die Vernunft, gegen die Wissenschaft, ja gegen die blanke Realität demonstrieren gehen?! Wer hätte gedacht, dass der Hass in unserem Land so ausufern kann, dass ein Gesundheitsminister in Österreich Polizeischutz braucht wegen zigfacher Morddrohungen, gespickt mit seiner Privatadresse? Und wer hätte gedacht, dass es so viele Menschen in Österreich gibt, die empfänglich sind für Fake News, Verschwörungstheorien und pure Wissenschaftsfeindlichkeit? Wie schnell sie zum hasserfüllten Mob werden können und sich instrumentalisieren lassen von rechten und rechtsradikalen Kräften wie der FPÖ, die nach Ibiza mit dieser Linie auch ihre hofer'sche Maske der vielleicht doch gemäßigteren Politik angezündet hat? Schmerzlich und blutverschmiert ist die Maske der Sicherheit in Europa gefallen, an die jeder Einzelne von uns so felsenfest geglaubt hat - in einem russischen Vernichtungskrieg, den sich so in Europa niemand mehr hätte vorstellen können. Genauso, wie die Maske Putins gefallen ist, was gerade Österreich schmerzlich eingestehen muss. Jetzt fallen auch jene Masken, die uns akut vielleicht persönlich am meisten genervt, aber am wenigsten geschadet haben. Ganz im Gegensatz zu allen anderen gefallenen Masken, die kaum wen persönlich gestört, aber uns allen massiv geschadet haben.

808 views0 comments

Recent Posts

See All

Wissen Sie, wie man am Besten Feedback gibt, um zum gewünschten Weiterentwicklungsprozess eines anderen Menschen zu gelangen? Genau - Anschreien, Fluchen, Beschimpfen, Eskalieren und Drohen! Bewusst